Banner - Dirk Eichstaedt

Energienews


02.11.2016

Onlineportal zeigt Ausbaustand der Erneuerbaren

Im Onlineportal Föderal Erneuerbar zeigt die Agentur für Erneuerbare Energien eine Vielzahl an Statistiken und Informationen zur Energiewende auf Länderebene. Die Datenbasis ist gerade auf den neuesten Stand gebracht worden und wird fortlaufend aktualisiert.

Im Jahr 2013 – dem aktuellsten Jahr, für das in allen Ländern Zahlen vorliegen – erreichte Mecklenburg-Vorpommern mit einem Wert von 33,2 % den höchsten Anteil erneuerbarer Energien. In allen anderen Bundesländern stellen fossile Brennstoffe noch den Löwenanteil, meist erreichen Mineralölprodukte bzw. Braun- oder Steinkohle den größten Anteil.

Die Infografik zeigt auch die Zusammensetzung des erneuerbaren Energieverbrauchs in den einzelnen Ländern. Dabei wird deutlich, dass bisher die Bioenergie der wichtigste erneuerbare Energieträger ist, was an der hohen Bedeutung insbesondere von Holzenergie für den Wärmesektor und Biokraftstoffen für den im Vergleich zu den anderen Sektoren kleinen erneuerbaren Anteil im Verkehrsbereich liegt. In den meisten Ländern liegt der Bioenergie-Anteil bei über 70 %. Selbst in Schleswig-Holstein, wo die Windenergie rund ein Drittel zum erneuerbaren Anteil am Primärenergieverbrauch beisteuert und die Bioenergie den geringsten Anteil hat, liegt dieser immer noch bei 57 %.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater