Banner - Dirk Eichstaedt

Energienews


09.08.2019

Mehr als jede zweite Heizung ist unzureichend effizient

Oswald Wilhelm, Präsident des ZIV: „Jede zweite Heizungsanlage in Deutschland ist älter als 20 Jahre. Ab einem Alter von 15 Jahren gilt ein Heizkessel als energetisch ineffizient.“ Demgegenüber stehen gerade einmal rund 4,7 Mio. Brennwert-Heizungsanlagen (23 % vom Gesamtbestand), was bei Erdgas und Heizöl dem Stand der Technik entspricht. Weitere 20 % der Anlagen gelten als effizient und koppeln zugleich erneuerbare Energien ein. Dies trifft auf rund 0,8 Mio. Biomasse-Heizkessel, auf ca. 1 Mio. Wärmepumpen sowie rund 2,3 Mio. Brennwert-Systeme in Kombination mit einer solarthermischen Anlage zu.

„Der Blick auf den Bestand der deutschen Heizungsanlagen zeigt, dass die deutlichen Effizienzpotenziale der Wärmewende noch nicht ausgeschöpft sind“, mahnt BDH-Präsident Uwe Glock. „Die Politik muss jetzt handeln und den Wärmemarkt stärker adressieren, um die Bürgen zu mobilisieren, sich aktiv an der CO2-Minderung und dem Klimaschutz zu beteiligen.“